Schneller Wärmeübergang

Das patentierte Thermoleitblech aus Aluminium mit Pyramidenprägung ist das Herzstück von PYD®. Es garantiert einen schnellen direkten Wärmeübergang vom Heizrohr auf die Heizfläche, also den Estrich oder Trockenaufbau.
Beschichtet bei Verwendung von Calciumsulfatestrich.

Gleichmäßige Wärmeverteilung

Die speziell geformte Rohrführungsrille gewährleistet, dass das Systemheizrohr die Wärmeenergie gleichmäßig auf das PYD-ALU®-Thermoleitblech abgibt und so an die Oberfläche führt – und das mit einer bis zu 280 % größeren Heiz-/Kühlfläche als bei Nurrohr-Flächenheizungen!

Einsparung von Estrich - kurze Auf- und Abheizzeiten

Durch das PYD-ALU®-Thermoleitblech sparen Sie in der Regel bis zu 10 % an Estrichmasse ein. Spezielle System- lö­sungen reduzieren die Trägheitsmasse noch einmal erheblich. PYD® verkürzt die Auf- und Abheizzeiten daher drastisch.

Schnelle und individuelle Regelbarkeit

Die geringere Trägheitsmasse dank der Pyramidenform der PYD-ALU®-Thermoleitbleche und die hohe Wärmeleitfähigkeit des Aluminiums ermöglichen ein schnelles Regeln der Temperatur. So erhöhen PYD®-THERMOSYSTEME den Komfort und sparen zugleich Energie. Lange Auf- und Abheizzeiten gehören der Vergangenheit an. Besonders schnelles Regeln ermöglicht z. B. das PYD-ALU® FLOOR Trockensystem, bei dem die Trägheitsmasse vollständig entfällt.

Sofortige Wärmeverteilung

Die Wärmeleitfähigkeit von Estrich ist im Vergleich zu Aluminium fast 150mal schlechter. Daraus ergibt sich eine sofortige horizontale Wärmeverteilung bei gleichzeitiger großflächigen Wärmeabgabe an den Estrich.

Größere Wärmeabgabefläche - geringere Vorlauftemperatur

Die Pyramidenprägung der PYD-ALU®-Thermoleitbleche vergrößert die Heiz-/Kühlfläche im Estrich um 30 % pro Blech. Durch diesen Gewinn bei der Wärmeabgabefläche kann die Höhe der Vorlauftemperatur gesenkt werden.

280 % größere aktive Oberfläche

Bei Nurrohr-Fußbodenheizungen gibt lediglich die Rohr­wan­dung Wärme an den Estrich ab. PYD®-THERMOSYS­TEME verfügen dank der PYD-ALU®-Thermoleitbleche über eine größere aktive Oberfläche. Durch deren gleichmäßige Wärmeverteilung genügen geringe Temperaturunterschiede zwischen Raumluft und aktivierter Fläche, um effizient zu heizen oder zu kühlen.

Hervorragende Behaglichkeit und Energieeinsparung durch gleichmäßige Temperaturverteilung am Fußboden

Fühlbare Behaglichkeit

PYD®-THERMOSYSTEME nutzen die herausragenden Eigenschaften der Pyramidenform sowie von Aluminium: Die Oberfläche der Pyramide ist gegenüber der Grundfläche um zirka 30 % größer. Zugleich bietet sie hervorragende statische Eigenschaften. Das Aluminium selbst glänzt mit einer erstaunlich guten Wärmeleitfähigkeit.

PYD®-THERMOSYSTEME vereinen diese Vorteile: Bei geringerem Temperaturniveau erzielen sie wesentlich größere Heiz- und Kühlleistungen als herkömmliche Fußbodenheizungen. Daraus resultiert ein angenehmes Temperaturprofil im Fußboden und im Raum: Fühlbare Behaglichkeit!

Spareffekte

Kostensenkend & wirtschaftlich Die Preisentwicklung der fossilen Brennstoffe kennt lang-­ fristig nur eine Richtung: nach oben. Mit PYD®-THER­MO­SYSTEMEN können Sie dieser Entwicklung gelassen entgegensehen. Zum einen sind ihre Betriebskosten um bis zu 40 % geringer als bei anderen Heizsystemen. Zum anderen verstärken sie z. B. die Leistungszahl von Wärmepumpen deutlich.

Die Investitionskosten liegen in der Regel nicht über denen konventioneller Heizkörper oder Lüftungs- und Klimaanlagen. Wenn Sie die PYD®-THERMOSYSTEME bei gut isolierten Gebäuden zum Heizen und Kühlen einsetzen können, gestalten sich die Investitionskosten sogar günstiger.

Im Kühlbetrieb sind die verbrauchs- und betriebsge­bundenen Kosten im Vergleich zu konventionellen Klima­an­lagen bis zu 40 % niedriger. Eine wesentliche Rolle spielen dabei die Transportkosten für die Kühlenergie mittels Luft (sehr aufwendig) im Vergleich zu Wasser (sehr wirtschaftlich).

Schnelle Amortisierung der Anlagenkosten Die Anlagenkosten für ein Heiz-/Kühlsystem setzen sich im Wesentlichen aus drei Komponenten zusammen:
  • Kapitalgebundene Kosten für Amortisation und Verzinsung des Kapitals einschl. Instandsetzung und Erneuerung
  • Verbrauchsabhängige Kosten für Brennstoff bzw. Energie
  • Betriebskosten für Wartung und Bedienung
Der weitaus größte Teil der Anlagenkosten entfällt auf die verbrauchsabhängigen Kosten. Aufgrund hoher Energie­preise steigen diese Kosten ständig. PYD®-THERMOSYSTEME arbeiten mit geringeren Heiz- und Kühlvorlauftemperaturen als herkömmliche Systeme. Daraus resultiert eine Energie- und somit Kosteneinsparung gegenüber diesen. Daher sollte man bei der Auswahl des Heiz-/Kühlsystems nicht die Kosten für die Investition in den Vordergrund stellen, sondern darauf achten, wann sich die Investition in eine energiesparende Anlage amortisiert hat. Hierbei ist zu berücksichtigen, dass PYD®-THERMOSYSTEME weitgehend wartungsfrei arbeiten.

Gesundheit und Wohlbefinden


Heizkörper - überwiegend Konvektion

Für die PYD®-THERMOSYSTEME sprechen viele gesundheitliche Vorteile. Aufgrund des hohen Strahlungsanteils wirbeln sie kaum Staub auf. Auf den temperierten Flächen finden Schimmelpilze und vor allem Hausstaubmilben schlechte Überlebensbedingungen vor. Daher sind PYD®-THERMOSYSTEME optimal für Allergiker. Dies gilt ebenso für die Kühlung von Räumen. Konventionelle Klimaanlagen setzen gekühlte Luft zum Abtransport der Wärmelast ein. Sie blasen die Luft in großen Mengen mit starker Untertemperatur in die Räume ein. Dies schränkt unter Umständen die Behaglichkeit ein und beeinträchtigt häufig auch die Gesundheit. Neben dem

Fußbodenheizung - überwiegend Strahlung

Zugluftrisiko und Geräuschbelästigungen spielen dabei oft auch mangelnde hygienische Verhältnisse im Luftkanal eine Rolle, die meist auf unzureichende Wartung zurückgehen. Eine Wartung der Heiz-/Kühlflächen der PYD®-THERMOSYSTEME ist dagegen nicht erforderlich. Energieaustausch und Temperaturregulierung erfolgen mittels Wärmestrahlung. Dies entspricht den natürlichen Verhältnissen der meisten Lebewesen bei der Anpassung ihres Wärmehaushalts. Deshalb empfinden Nutzer diese Art der Klimatisierung als äußerst angenehm. Hierdurch steigen auch Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden.

Unsichtbare Technik bei maximaler Flexibilität

PYD®-THERMOSYSTEME werden vollständig in Boden oder Wand integriert. Daher sind sie im Gegensatz zu herkömmlicher Heiz- /Kühltechnik wie Heizkörpern oder Raumkühlgeräten nicht sichtbar. Auch bei nur geringer Überdeckung können Sie PYD®-THERMOSYSTEME unter  Estrich und Putzschichten ohne Beeinträchtigung der Optik oder der Funktion der Flächen und Lastverteilschichten einsetzen. Die homogene Oberflächentemperatur schließt zudem Verfärbungen der Putzoberfläche aus.

Nutzerfreundlichkeit

Drei Fakten schließen eine Beschädigung des Systems durch z. B. Anbohren fast aus: Der große Rohrabstand von 280 mm, die werkseitige Anfertigung von Verlege- und Montageplänen sowie die Möglichkeit, jedes Wasser führende Rohr einzumessen. Sollte dennoch einmal ein Wasser führendes Rohr beschädigt werden, können Sie es  mittels einer dauerhaft dichten Kupplung reparieren. Darüber hinaus ist das eingesetzte PE-RT-Material schweißbar. Das Auswechseln ganzer Flächenelemente, wie dies bei konventionellen Rohrsystemen der Fall wäre, ist bei PYD®-THERMOSYSTEMEN nicht notwendig.

Schnelle und sichere Montage

PYD®-THERMOSYSTEME erfordern aufgrund ihres geringen Gewichts (inkl. Wasser max. 2370 g/m²) keine besonderen Fußbodenaufbauten und Tragekonstruktionen. Auf jedes Bauvorhaben abgestimmte Verlegepläne ermöglichen ein schnelles und sauberes Installieren der PYD®-THERMOSYSTEME in den Fußboden oder die Wand.  

Das PE-RT-Systemrohr: Keine Verstopfung, keine Sauerstoffdiffusion!

PYD®-THERMOSYSTEME können nicht verstopfen oder verschlammen. Wir verwenden ein diffusionsdichtes, güteüberwachtes PE-RT-Systemrohr der Dimension 20 x 2 mm. Der Einbau einer Systemtrennung ist nicht erforderlich. Die Ablagerung von Kalk ist bei Betriebstemperaturen zwischen 16 und 40° C physikalisch ausgeschlossen. Dies alles gewährleistet die dauerhafte Funktion der PYD®-THERMOSYSTEME.

Das PYD®-Systemrohr ist in fünf Schichten aufgebaut und hochflexibel. Die Sauerstoffsperrschicht liegt geschützt innerhalb der Rohrwandung und verhindert so das Eindringen von Sauerstoff in das Heizungswasser.

Weitere Vorteile des PE-RT-Materials:
  • Glatte Oberfläche, daher geringe Rohrreibungs- und Druckverluste
  • Korrosionsbeständig
  • Niedriges Gewicht
  • Gut schweißbar
  • Geringe Strömungsgeräusche
  • Für hohe Druckbelastung geeignet
  • Gute Wärmeleitfähigkeit (λ = 0,42 W/mK)
  • Diffusionsdicht
  • Hohe Formbeständigkeit bei Wärme
  • Hygienisch einwandfrei
  • Keine Spannungsrissbildung
  • Nicht elektrisch leitend
  • Sehr gute Wärmealterungsbeständigkeit

Keine Taupunktunterschreitung beim Kühlen

Um die Gefahr der Taupunktunterschreitung und der damit verbundenen Kondensatbildung sicher auszuschließen, installieren wir in den einzelnen Regelzonen Taupunktfühler. Sobald ein Taupunktfühler Kondensat registriert, unterbricht er die Kühlwasserzufuhr zu den aktivierten Flächen oder hebt optional die Vorlauftemperatur des Kühlmediums gleitend an, bis eine Kondensatbildung nicht mehr möglich ist.

Der Fall der Taupunktunterschreitung kann für die Praxis nahezu ausgeschlossen werden, da in Bürogebäuden häufig eine Lüftungsanlage den Mindestluftwechsel sicherstellt. Sie hält die relative Feuchte der Luft bei für den Nutzer angenehmen 50 %. Somit ist ein taupunktsicherer Bereich eingehalten.

Da bei unserem Anlagenkonzept eines der PYD®-THERMOSYSTEME die Abführung der Kühllasten übernimmt, können Sie die Lüftungsanlage auf ein Minimum reduzieren. Somit vermindert sich der Platzbedarf für die Lüftung, und die Investitionskosten sinken.

Sicherheit und Qualität

Die Lebenserwartung der PYD®-THERMOSYSTEME überschrei­tet die gesetzlich vorgeschriebenen 50 Jahre bei Weitem. Sämtliche Komponenten der PYD®-THERMOSYSTEME werden ­ in Deutschland hergestellt und überwacht.
Normen:
DIN 16833 (Temperaturbeständigkeit) DIN 4726 (Sauerstoffdichtigkeit)
DIN 4721 (Herstellung nach DIN CERTCO)
DIN 1264 (Heizleistung nach DIN CERTCO)
CE/ISO 10508 Klassen 1, 2, 4 & 5
KIWA NV, Niederlande